Inklusive Bildung

Workshops und Vorträge nach dem Peer-Prinzip

Im Bereich Bildung fassen wir die Erkenntnisse aus unseren Evaluationen in Lernmodulen zusammen und geben sie in vilefältigen Bildungsformaten weiter. Wir bieten Schulungen, Workshops, Vorträgen und Inhouse-Veranstaltungen an – immer nach dem Peer-Prinzip. Das bedeutet: Unsere Dozent*innen präsentieren in Teams aus Menschen mit und ohne Behinderung. Beispiele sind Vorträge und Bildungsprojekte zu inklusiven Angeboten des ÖPNV und in Museen, zum Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit – EQML, »Bezahlte Arbeit – Gewinn für alle«, »Verbraucherschutz im sozialen Dienstleistungsbereich« oder Empowerment-Schulungen für Wohn-Beiräte »Ich kenne meine Rechte«.

Fachtage von und für Nutzer*innen

Die beste Produktentwicklung geht von den Nutzer*innen evaluierter Dienstleistungen aus. Im Rahmen regelmäßiger Fachtage definieren sie, was für sie Qualität beim Wohnen oder Arbeiten ausmacht.
Ergebnisbericht nueva Fachtag 14. Juni 2018 »Recht haben – Recht bekommen! Was ändert sich durch das Bundesteilhabe-Gesetz?«

Empowerment trifft Expertenwissen

Ein neuer Ausbildungsberuf – Fachpraktiker*in für Nutzerbefragungen/-perspektive – verändert die berufliche Situation für Menschen mit Behinderungen. 2013, ein Jahr nach erfolgreichem Abschluss des ersten Ausbildungsgangs von nueva Evaluator*innen, erreichte die GETEQ bei der Industrie- und Handelskammer Berlin die Anerkennung des Berufsbildes.

Fachpraktiker*innen für Nutzerbefragungen/-perspektive beschreiben und prüfen die Qualität von Dienstleistungen aus der Nutzerperspektive. Zur Ausbildung gehören die Anwendung von Frage- und Beobachtungstechniken, Verarbeitung der erhobenen Daten bis hin zur Präsentation von Ergebnissen.

Kontakt

Daniel Bawey
Telefon: 030 945 16 1650
E-Mail: bawey@geteq.org

Wo finden Sie uns?
GETEQ Gesellschaft für teilhabeorientiertes Qualitätsmanagement mbH
c/o Albert-Schweitzer-Stiftung | Haus Straßburg
Bahnhofstraße 32
13129 Berlin